Langlauf in Lech

Die schönsten Touren in Vorarlberg

Als Vorreiter von Nordic Walken und Fortbewegungsmittel im monatelang tief verschneiten Skandinavien hat sich der Ski-Langlauf vor Jahrzehnten als fixe Wintersportart etabliert. Auch in Oberlech, Lech und Zürs locken bestens präparierte Loipen zum Work-out auf zwei Skiern.

Tauschen Sie Fitnessstudio gegen frische Bergluft. Langlaufen trainiert fast alle Muskelgruppen. Die Extremitäten werden dabei genauso gestärkt, wie die Rumpf- und Nackenmuskulatur. Auch die Kondition wird verbessert.

Starten Sie Ihren Trainingstag mit einem gesunden Frühstück. Ein Müsli mit frischen Früchten, dazu eine Tasse Kaffee und ab geht’s auf die Loipe.
27 km lang ist das Loipennetz insgesamt.

Die Strecken im Detail:

  • Lech-Zug: 2,8 km klassischer Stil
  • Gasthof Omesberg-Zug: 2,4 km klassischer Stil
  • Zug-Älpele: 3,5 km klassischer & Skating Stil
  • Älpele-Tannläger-Älpele: 8 km klassischer & Skating Stil
  • Spullerswaldweg: 2 km klassischer & Skating Stil
  • Zürs-Flexenpass-Zürs: 4 km klassischer & Skating Stil

Nach einem Trainingstag in herrlicher Winterlandschaft am Arlberg schlüpfen Sie in Ihren kuscheligen Bademantel und lassen den Tag im Wellnessbereich vom Hotel Goldener Berg ausklingen. Lockern Sie die angestrengten Muskeln mit einigen Längen im Panorama Schwimmbad. Schwimmen entspannt, mit Blick auf die Arlberger Bergwelt besonders regenerierend.

Telemarken: Zurück zum Ursprung

Eine Mischung aus Langlauf und Alpinski ist der Telemarkstil. In Oberlech ist dieser vereinzelt immer wieder auf den Pisten zu sehen. Ein Stil, der bereits 1868 bei einem alpinen Skiwettkampf eingesetzt wurde. Skifahren wie einst – galant in die Gegenwart gezogen.

Im Gegensatz zum Alpinstil stehen Sportler bei dieser Fahrtechnik mit den Fersen lose in der Bindung. Der Bergski bleibt hinten, das Knie wird Richtung Boden gedrückt. Während der Kurvenfahrt werden die Ski parallel gehalten.

Immer mehr Guides haben sich in dieser Technik zu Profis ausbilden lassen und geben nun ihr Wissen weiter. So bietet die Skischule Lech beispielsweise Kurse auf Anfrage an. Die Kunst, elegante und dynamische Schwünge zu ziehen, ist eine edle, braucht aber viel Geduld. Es zahlt sich aus!